Gepostet: May 16, 2019

Elternschule-Frankfurt.de | Hilfe bei Kind & Baby | Schreibaby Schreiambulanz Schlafcoach Elternkurs

Ich denke jeder Mutter ist bewusst, dass selbst kochen am allerbesten ist. Natürlich sollten die Lebensmittel auch vom Biobauern sein, den man auch noch persönlich kennt :P
Doch im Alltag ist das nicht immer möglich. Ich habe damals viele Gläschen gekauft und meine Kinder haben beides gerne gegessen. Da waren sie nicht sehr wählerisch.
Beide haben doch aber ganz schnell die „feste“ Nahrung bevorzugt, sodass sie sehr früh am Familientisch mitgegessen haben und wir die passierte Kost abstellen konnten.
Dennoch sind alle Kinder individuell und Jedes bevorzugt etwas Anderes.
Was aber sehr häufig auffällt ist, dass sobald es auf die 8 Monatsgläschen zu geht viele Mütter berichten, dass das Kind noch nicht soweit ist und man wieder zurück auf die 6 bzw. 4 Monatsgläschen zurückgreift.
Woran liegt es also, dass es so schwierig mit den 8 Monatsgläschen ist? Hier nun die Erklärung: an der Mischkonsistenz.
Die Konsistenz bei 8 Monatsgläschen ist extrem schwierig für die Zunge und die Zähne zu unterscheiden. Die Arbeitsleistung der Zunge ist auf Maximum. Ihre Aufgabe ist es zunächst die Flüssige von der festen Konsistenz zu trennen.
Erst wenn die Soße geschluckt wurde, kann man die Nudeln kauen und anschließend runterschlucken. Doch was passiert zwischenzeitlich mit den Nudeln, während man die Soße schluckt?Sie werden von der Zunge in der Wange zwischengeparkt. Dafür muss die Zunge die Speisen zunächst trennen und dann zur...lies weiter bei Instagram unter #childhood112
Angebot anfordern
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.